17 und 18 Mai 2022

17 and 18 May 2022

Das war der Domain pulse 2022 – zwei Tage gefüllt mit Fachvorträgen, Diskussionen und mit dem Blick über den Branchen-Tellerrand hinaus.



Die größte Domain-Fachkonferenz der DACH-Region fand statt am


17. und 18. Mai 2022

im Plenarsaal in Bonn


Mit dabei war der Strategieexperte und Digital-Denker Sascha Lobo mit seinem Blick auf die postpandemische Gesellschaft und den „Corona-Minimalismus".

Successful Domain pulse 2022 –Two days packed with expert presentations and discussions all around domain industry matters and beyond.


The largest conference of domain experts in the DACH region took place on


17 and 18 May 2022 at the

Historical Plenary Chamber of the German Parliament in Bonn


Among this year’s speakers was strategy consultant and digital thinker Sascha Lobo who gave his view of the post-pandemic society and "corona minimalism".

Highlights Tag 1Highlights Day 1

Highlights Tag 2Highlights Day 2

Programm Agenda

ReferentenSpeakers

Markus Beckedahl
netzpolitik.orgnetzpolitik.org

Markus Beckedahl ist Gründer von netzpolitik.org, einem der größten gemeinwohlorientierten Medien in Deutschland, das er aufgebaut und von 2003-2022 als Chefredakteur geführt hat. Er ist Mitgründer der re:publica-Konferenz, Europas führender Konferenz über die gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung.

Markus Beckedahl war zwischen 2010-2013 Sachverständiger in der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages zu “Internet und digitale Gesellschaft” und ist seit 2010 Mitglied des Medienrates der Medienanstalt Berlin-Brandenburg. 2015 war er für wenige Monate staatlich geprüfter Landesverräter im Anfangsverdacht. Der Generalbundesanwalt musste danach in Rente gehen.

Er hat für seine Arbeit mit netzpolitik.org zahlreiche Preise und Auszeichnungen bekommen, darunter den Grimme Online Award in der Kategorie Spezial, den Günther-Wallraff-Preis für Journalismuskritik, außerdem "Team des Jahres" bei den Journalisten des Jahres 2015 des Medium-Magazins.

Markus Beckedahl is the founder of netzpolitik.org, one of the largest public interest media in Germany. He built up the news website and was editor-in-chief from 2003 to 2022. He is co-founder of the re:publica conference, Europe's leading conference on digitisation and society. 

Markus Beckedahl was an expert in the German Bundestag's Enquete Commission on "Internet and Digital Society" from 2010 to 2013 and has been a member of the Media Council of the Berlin-Brandenburg State Media Authority since 2010. In 2015, he was investigated for treason and considered a state-certified traitor to the German country under initial suspicion for a few months. The Federal Public Prosecutor General then in office had to retire afterwards. 

Markus has received numerous prizes and awards for his work with netzpolitik.org, including the Grimme Online Award in the category "Special", the Günther Wallraff Prize for the critical examination of journalism, and in 2015 also the "Team of the Year" prize for journalists awarded by the medium magazine.

Sabine Dannelke
Ministerialrätin BMDVMinisterial Advisor in the Federal Ministry for Digital and Transport

Ministerialrätin Sabine Dannelke verantwortet im Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) das Referat DP-10 ("Grundsätze der Nationalen Digitalpolitik, Digitalstrategie, Digitalgipfel, Digitalbudget") im Rahmen der Abteilung "Digital- und Datenpolitik" (DP). Zusätzlich leitet sie derzeit kommissarisch die Unterabteilung DP-1 ("Nationale, Europäische und Internationale Digitalpolitik").

Ministerialrätin Sabine Dannelke is Ministerial Advisor in the Federal Ministry for Digital and Transport. She is Head of the DP-10 Division ("Principles of National Digital Policy, Digital Strategy, Digital Summit, Digital Budget") within the Digital and Data Policy (DP) Department. In addition, she currently heads the sub-department DP-1 (National, European and International Digital Policy) on a temporary basis.

Urs Eppenberger
Leiter Registry & Collaboration SWITCHHead of Division "Registry & Collaboration"

Urs Eppenberger ist diplomierter Elektroingenieur ETH Zürich. Seit seinem Studium arbeitet er bei der Stiftung SWITCH, wo er mithalf, das Internet in der Schweiz aufzubauen. Heute leitet Urs Eppenberger bei SWITCH die Registrierungsstelle für die Toplevel Domains .ch und .li. Er ist verantwortlich für den stabilen Betrieb der operativen Dienstleistungen. Sein Fokus liegt auf der Sicherung des DNS als kritische Infrastruktur und auf dem Schutz der Nutzer in Zusammenarbeit mit dem Bund und der Internet Industrie.

Urs Eppenberger has a degree in electronics from ETH Zurich. He has worked for the SWITCH foundation since he graduated, helping to build the Swiss Internet. Today, Urs Eppenberger is in charge of SWITCH’s registry for the top-level domains .ch and .li. He is responsible for the stable operation of the related services, focusing on safeguarding the DNS as a critical infrastructure and protecting users in collaboration with the Federal Administration and the Internet industry.

Adriana Groh
Projektleiterin des Sovereign Tech FundProject Manager of Sovereign Tech Fund

Adriana Groh baut aktuell ein Projekt zu Datensouveränität und Partizipation beim neu gegründeten The New Institute in Hamburg auf. Zuvor war sie Direktorin des Prototype Fund, einem Innovationsförderprogramm der Open Knowledge Foundation und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, leitete eine Studie zu digitaler Souveränität und offenen digitalen Basistechnologien für das Bundesministerium für Wirtschaft und Klima, und co-initiierte verschiedene Tech-Projekte, wie eine Chat-App zur Bundestagswahl 2017 und 2021 sowie den #WirVsVirus Hackathon 2020. Sie studierte Public Policy und Democratic Innovations in Frankfurt und Maastricht.

Adriana Groh is currently setting up a project on data sovereignty and participation at the newly established The New Institute in Hamburg. Before, she was director of the Prototype Fund, an innovation fund of the Open Knowledge Foundation and the German Federal Ministry of Education and Research. She also headed a study on digital sovereignty and open digital base technology carried out for the Federal Ministry for Economic Affairs and Climate Action and co-initiated a range of technical projects, such as a messenger app for the German Federal Elections in 2017 and 2021 and the #WirVsVirus online hackathon 2020. Adriana studied Public Policy and Democratic Innovations in Frankfurt and Maastricht.

Thomas Keller
Vorstand DENIC eGExecutive Board Member of DENIC eG

Thomas Keller ist CTO und Mitglied des Vorstands der DENIC eG, der Registrierungsstelle für .de. Er verantwortet die Funktionsbereiche Produktmanagement, Technik/Security, Marketing sowie Policy & Public Relations. Thomas ist seit 1997 in der Internetbranche und seit über zwei Jahrzenten im ICANN-/ccTLD-Umfeld aktiv und dort in verschiedenen Arbeitsgruppen und Funktionen tätig. Des Weiteren ist er Mitbegründer und Mitglied des Vorstands von ID4me.

Thomas Keller is CTO and member of the Executive Board of DENIC eG, the managing organisation of Germany’s ccTLD .de. He is responsible for Product Management, Technology/Security, Marketing as well as Policy & Public Relations. Thomas has been in the Internet industry since 1997. He has been actively involved in the ICANN/ccTLD environment for more than two decades and contributed to a range of working groups in various positions. He also is co-founder and Board member of ID4me.

Peter Koch
Policy Advisor DENIC eGPolicy Advisor DENIC eG

Peter Koch „macht“ seit 30 Jahren Internet in Deutschland. Als Berater des DENIC-Vorstands verknüpft er die Bereiche Policy, Standardisierung, Regulierung und Cybersicherheit. Peter Koch ist für DENIC in wichtigen nationalen und internationalen Gremien und Organisationen wie ICANN, IGF, IETF, RIPE und CENTR präsent und übersetzt dabei Technik in Politik und umgekehrt. Seine aktuellen Schwerpunkte sind Internet Governance und die Sicherheit, Stabilität und Resilienz des Systems der Internet-Identifier.

Peter Koch ist Mitglied des Vorstands von ISOC.DE e.V., dem German Chapter der Internet Society.

Peter Koch has been “doing” Internet in Germany for 30 years. In his role as advisor to the DENIC Executive Board, he interlinks the areas of policy, standardisation, regulation and cybersecurity. Peter Koch represents DENIC at important national and international bodies and organisations like ICANN, IGF, IETF, RIPE and CENTR, translating technology into policy and vice versa. The current focus of his activities is on Internet governance and the security, stability, and resilience of the Internet identifier system.

Peter Koch sits on the Board of ISOC.DE e.V., the German Chapter of the Internet Society.

Sascha Lobo

Sascha Lobo, Jahrgang 1975, studierte in Berlin Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation. Er arbeitet als Autor, Internet-Unternehmer und Vortragsredner rund um den Schwerpunkt Digitalisierung und die Wirkung von Technologie und Vernetzung auf Wirtschaft und Gesellschaft. Im Jahr 2005 gründete er mit Kathrin Passig, Holm Friebe und anderen das Gemeinschaftsblog Riesenmaschine, das 2006 mit dem Grimme-Online-Award und 2007 mit dem Erik-Reger-Literaturpreis ausgezeichnet wurde.

Seit 2007 erklärt Sascha Lobo in Massenmedien das Internet und seine Wirkung auf Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. 2009 drehte er den Dokumentarfilm „Der Loboist“ für ARTE, in dem er den Wirkmechanismen des Lobbyismus nachspürte. Seit 2011 schreibt er die wöchentliche Kolumne „Die Mensch-Maschine“ auf SPIEGEL online, in der er aus digitaler Perspektive auf aktuelle Geschehnisse blickt. Seit Sommer 2017 wird die Kolumne ergänzt durch den wöchentlichen Podcast „Debattencast“, wo er sich mit den Kommentaren zu seinen Kolumnen beschäftigt. 2017 drehte er für das ZDF den Film „manipuliert“, der sich mit der Wirkung sozialer Medien auf Politik und Gesellschaft beschäftigt.

Gemeinsam mit Christoph Kappes betreibt Sascha Lobo die Fortschrittsfabrik, eine Projektgesellschaft für digitale Transformation. Daraus sind verschiedene Digitalprojekte hervorgegangen, zum Beispiel die E-Book-Plattform Sobooks oder das „Twitterbarometer“ zur Bundestagswahl 2013. Seit 2008 hält er als professioneller Vortragsredner regelmäßig Keynotes rund um die Digitalisierung. Ein größeres, öffentliches Publikum findet seine jährliche „Rede zur Lage der Nation“ auf der Digitalkonferenz re:publica.

Sascha Lobo, born in 1975, studied social and business communication in Berlin. He works as an author, Internet entrepreneur and speaker on all aspects of digitisation and the impact of technology and networking on business and society. In 2005, he founded the community blog “Riesenmaschine” with Kathrin Passig, Holm Friebe and others. In 2006, the blog won the Grimme Online Award and in 2007 the Erik Reger Literature Prize.

Since 2007, Sascha Lobo has explained the Internet and its effect on business, politics and society in mass media. In 2009, he made the documentary film "Der Loboist" for the television channel ARTE, in which he investigated the action mechanisms of lobbying.

Since 2011, he has written the weekly column "Die Mensch-Maschine" in the German online magazine SPIEGEL online, in which he looks at current events from a digital perspective. Since summer 2017, the column has been supplemented by his weekly podcast "Debattencast," where he deals with the comments on his columns.

In 2017, he shot the film "manipuliert" for the German television channel ZDF, which deals with the effects social media have on politics and society. Together with Christoph Kappes, Sascha Lobo runs the “Fortschrittsfabrik”, a platform for digital transformation projects. Examples of the projects that have emerged from it are the e-book platform Sobooks or the "Twitterbarometer" used for the 2013 German Bundestag elections.

Since 2008, Sascha Lobo has regularly delivered keynotes on digitisation as a professional speaker. His annual "State of the Union Address" at the digital conference re:publica has a wider, public audience. 

Polina Malaja
Policy Director bei CENTRPolicy Director at CENTR

Polina Malaja ist Policy Director bei der Vereinigung europäischer Länderregistries (Council of European National Top-Level Domain Registries (CENTR)). Hier ist sie leitend für den Policy-Bereich zuständig und knüpft und pflegt die Kontakte mit Regierungen, Institutionen und anderen Organisationen im Internet-Ökosystem. Sie hat einen LL.M. in internationalem Menschenrechtsrecht und Recht des geistigen Eigentums. Polina hat großes Interesse an dem Zusammenspiel und den Wechselwirkungen zwischen Technologie auf der einen und Grundrechten und -freiheiten im digitalen Zeitalter auf der anderen Seite. Bevor sie zu CENTR kam, war Polina bei der Free Software Foundation Europe für die Lobbyarbeit für freie und quelloffene Software verantwortlich, leitete das Rechtsteam der FSFE und koordinierte das größte Netzwerk von Rechtsexperten für freie Software: das Legal Network

Polina Malaja is the Policy Director at the Council of European National Top-Level Domain Registries (CENTR), leading its policy work and liaising with governments, institutions and other organisations in the internet ecosystem. She holds an LL.M in International Human Rights Law and Intellectual Property Rights Law and is deeply interested in interactions between technology and fundamental rights and freedoms in the digital age. Before joining CENTR, Polina was responsible for the free and open source software advocacy work at the Free Software Foundation Europe, together with leading the FSFE legal team and coordinating the biggest network of legal experts in Free Software: the Legal Network

Göran Marby
CEO ICANNCEO ICANN

Göran Marby wurde am 23 Mai 2016 zum CEO und Präsident der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers ernannt. Göran hat mehr als 20 Jahre Erfahrung als Führungskraft im Internet- und Technologiesektor sowie als Generaldirektor der unabhängigen Regulierungsbehörde Swedish Post and Telecom Authority (PTS). Hier arbeitete er eng mit internationalen Organisationen und Normungsgremien zusammen.

Davor war er CEO und Gründer von Appgate, einer schwedischen Firma für Sicherheitssoftware (jetzt Cryptzone in den USA), die er zu einem globalen Unternehmen mit Kunden in 35 Ländern und Niederlassungen in den USA ausbaute.

Vor seiner siebenjährigen Tätigkeit bei Appgate hatte er die Position des CEO bei der Cygate Group (heute Teil von TeliaSonera) inne, einem Unternehmen für moderne Netzwerklösungen. Hier leitete er die Geschäfte in fünf Ländern mit einem Gesamtumsatz von 120 Millionen Euro. Als Country Manager für Cisco in Schweden leitete Göran den Vertrieb aller Produkte und Dienstleistungen. Göran Marby hat einen Bachelor-Abschluss in Finanzwirtschaft von der School of Business, Economics and Law der Universität Göteborg. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. Er spricht fließend Englisch und Schwedisch und ist schwedischer Staatsbürger.

Göran Marby was appointed CEO & President on 23 May 2016. He brings over 20 years experience as a senior executive in the Internet and technology sector, as well as his leadership as Director General at the independent regulatory body Swedish Post and Telecom Authority (PTS), where he worked closely with international organizations and standards bodies.

Prior to this, he served as CEO and founder of Appgate, a Swedish security software company (now Cryptzone in the U.S), where he grew the organization to a global company with customers in 35 countries and operations in the U.S. Before his seven years at Appgate, he was CEO for the advanced networks company Cygate Group (now owned by TeliaSonera) where he spearheaded operations in five countries with revenues in the range of 120 million euros. And as Country Manager for Cisco in Sweden, Marby led sales of all products and services. Marby holds a Bachelor of Science in Finance from the University of Gothenburg, School of Business, Economics and Law, and is married with three kids. He is fluent in English and Swedish and is a Swedish national.


Christian Müller
Geschäftsführer Cronon GmbHExecutive Director Cronon GmbH

Christian Müller ist seit 2011 in der Geschäftsführung der Cronon, zunächst als CEO der Cronon AG und nach deren Umwandlung in eine GmbH als vorsitzender Geschäftsführer. Die Cronon GmbH ist eine Tochtergesellschaft der STRATO AG, die unter anderem Domaindienst­leister für die STRATO AG ist. Christian Müller kam 2000 zu STRATO und war seitdem Vorstandsmitglied der Cronon AG und Vorstand für verschiedene Technik-Ressorts innerhalb der STRATO-Gruppe, zuletzt bis 2014 CIO der Strato AG.

Zuvor leitete er als Miteigentümer den ISP-Bereich des Berliner Systemhauses H/S/D/ Consult mit den Schwerpunkten Netzwerk-Projektierung und ISP. Die ISP-Abteilung der H/S/D/ Consult bestand seit 1994; somit kann Christian Müller auf über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Domains zurückblicken. Er war zudem in verschiedenen Funktionen in der DENIC eG tätig, so gehörte er ab 2007 dem Technischen Beirat der DENIC eG an und ist Mitglied des Aufsichtsrates der DENIC eG.

Christian Müller has been a member of the management of Cronon since 2011, initially as CEO of Cronon AG and after its conversion into a GmbH as executive director. Cronon GmbH is a subsidiary of STRATO AG, whose service portfolio includes the domain service provision for STRATO AG. Christian Müller joined STRATO in 2000 and has been a member of the Cronon AG Board ever since. In his role as Board member, he has been responsible for varying technology resorts within the STRATO group, most recently as CIO of Strato AG until 2014. 

Before he joined STRATO, Christian managed H/S/D/ Consult's ISP department as co-owner of the Berlin system house. His focal tasks were network planning and ISP. The ISP department of H/S/D/ Consult was established in 1994. Thus, Christian Müller can look back on 25 years of experience in the domain business. He also held various positions at DENIC eG.

Since 2007, he has been a member of the Technical Advisory Council of DENIC eG, and sits on the Supervisory Board of DENIC eG.

Andreas Musielak
Vorstand DENIC eGExecutive Board Member of DENIC eG

Andreas Musielak ist COO und Mitglied des Vorstands der DENIC eG, der Registrierungsstelle für .de. Er verantwortet die Bereiche Finanzen, Recht und Personal sowie die Mitglieder- und Endkundenbetreuung und ist Co-Geschäftsführer der Tochtergesellschaft DENIC Services GmbH & Co. KG. Er ist aktiv involviert bei internationalen Branchentreffen der Domainindustrie im Rahmen von ICANN sowie dem Verband der europäischen ccTLD-Registries, CENTR, und ist Chair des Ständigen Ausschusses für strategische und operative Planung (SOPC) der Country Code Names Supporting Organisation (ccNSO) von ICANN. Darüber hinaus ist er Mitglied im Ausschuss Informationswirtschaft der IHK Frankfurt.

Andreas Musielak is COO and member of the Executive Board of DENIC eG, the managing organisation of Germany’s ccTLD .de. He is responsible for Finance, Legal and Human Resources as well as Member and End Customer Services and is Co-Managing Director of the subsidiary DENIC Services GmbH & Co. KG. He is actively involved in international meetings of the domain industry within the sphere of ICANN as well as of the Council of European National Top Level Domain Registries, CENTR, and is Chair of the standing Strategic and Operational Planning Standing Committee (SOPC) of ICANN's Country Code Names Supporting Organisation (ccNSO). He also is a member of the Information Economy Committee of the Frankfurt Chamber of Commerce and Industry.

Katharina Nocun
Publizistin, Wirtschafts- & PolitikwissenschaftlerinPublicist, economist and political scientist

Katharina Nocun ist Publizistin sowie Wirtschafts- und Politikwissenschaftlerin. In ihrer Arbeit setzt sie sich vor allem mit dem Spannungsfeld Digitalisierung und Demokratie auseinander. Sie ist regelmäßig Gast in zahlreichen TV- und Talkshow-Formaten. Ihr Podcast Denkangebot war 2020 für den renommierten Grimme Online Award nominiert. Ihr erstes Buch "Die Daten, die ich rief" (2018) behandelt das Thema Datensammlungen von Staat und Konzernen. Das zweite Buch "Fake Facts – Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen" (gemeinsam mit Pia Lamberty) erschien 2020 bei Quadriga und wurde ein Bestseller. Im Mai 2021 erschien das zweite gemeinsame Buch "True Facts – was gegen Verschwörungserzählungen wirklich hilft".

Katharina Nocun is a publicist as well as an economist and political scientist. The primary focus of her work is on the tension between digitisation and democracy. She is a regular guest on numerous TV and talk show formats. Her podcast "Denkangebot" was nominated for the prestigious Grimme Online Award in 2020. Her first book "Die Daten, die ich rief" (The Data that I Summoned, 2018) is about the data states and corporations collect from us. Her second book "Fake Facts. Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen“ (Fake Facts. How Conspiracy Theories Shape our Thinking, 2020), co-authored by Pia Lamberty, became a bestseller. In May 2021, Nocun and Lamberty published their second co-authored book "True Facts - was gegen Verschwörungserzählungen wirklich hilft" (True Facts - What Really Helps against Conspiracy Narratives).

Thomas Rickert
Rickert Rechtsanwaltsgesellschaft mbHRickert Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Thomas Rickert ist geschäftsführender Gesellschafter der Rickert Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mit Sitz in Bonn (www.rickert.law). Die Kanzlei mit derzeit 10 BerufsträgerInnen ist auf Fragen der digitalen Wirtschaft spezialisiert. Thomas Rickert berät Mandanten im In- und Ausland im Domainrecht, Markenrecht, Datenschutzrecht, Urheberrecht und IT-Recht.

Zudem leitet Thomas Rickert beim eco Verband der Internetwirtschaft e.V. das Names & Numbers Forum, das die Interessen der Verbandsmitglieder aus der Domainindustrie auf nationaler und internationaler Ebene vertritt und mit regelmäßigen Veranstaltung und Veröffentlichungen informiert und Gelegenheit zum Gedankenaustausch bietet. Thomas Rickert war von 2011-2015 und ist auch derzeit Mitglied des GNSO Councils bei ICANN.

Thomas Rickert is managing partner of the law firm Rickert Rechtsanwaltsgesellschaft mbH based in Bonn (https://rickert.law/en/). The law firm with currently 10 lawyers is specialised in digital economy. Thomas Rickert advises national and international clients in domain law, trademark law, data protection law, copyright law and IT law.

Thomas Rickert also is Director of the eco Names & Numbers Forum of the Association of the Internet Industry, eco e.V, which represents the interests of the association's members from the domain industry at national and international level and provides information with regular events and publications as well as the opportunity to exchange ideas. From 2011 to 2015 and also today, Thomas Rickert was and is a member of the GNSO Council at ICANN.

Dimitri Robl
IT-Forensiker

Dimitri Robl hat Sprachen und Kulturen Südasiens und Tibets an der Universität Wien studiert und sich nach einem Ausflug in die indogermanische und vergleichende Sprachwissenschaft vom Chaos Computer Club Wien für IT-Sicherheit begeistern lassen. Er durfte sich drei Jahre lang bei CERT.at, Österreichs nationalem Computer-Notfallteam, als Junior IT Security Analyst ein breites Wissen auf den vielen Teilgebieten dieses Themenfeldes aneignen und ist seit Anfang 2022 als IT-Experte im Bereich Digitale Forensik für das österreichische Bundesministerium für Justiz tätig.

Dimitri Robl studied Languages and Cultures of South Asia and Tibet at the University of Vienna and after an excursion into comparative Indo-Germanic linguistics became enthralled with IT security through the Chaos Computer Club Vienna. He spent three years with CERT.at, Austrias national computer emergency response team, as junior IT security analyst, where he acquired a broad knowledge in many areas of IT security. Since January 2022 he has been working with the Austrian Federal Ministry of Justice as an IT expert in the field digital forensics.

Robert Schischka
Geschäftsführer nic.atCTO nic.at

Robert Schischka ist seit September 2003 technischer Geschäftsführer von nic.at, der offiziellen Registrierungsstelle für Domains mit den Endungen .at, .co.at und .or.at, sowie den Schwesterunternehmen tldbox GmbH und ipcom GmbH. Des Weiteren leitet er seit 2008 das nationale österreichische Computer Emergency Response Team (CERT.at GmbH), ein Tochterunternehmen von nic.at. Die beruflichen Schwerpunkte als Geschäftsführer liegen in den Themenbereichen IT-Strategie, IT-Architektur und -Infrastruktur sowie IT-Sicherheit.

Sein Studium absolvierte Robert Schischka an der Wirtschaftsuniversität Wien im Bereich Betriebswirtschaftslehre, mit den Schwerpunkten Wirtschaftsinformatik und Controlling. Er sammelte langjährige Erfahrung als Sicherheitsexperte bei einem Tochterunternehmen der Österreichischen Nationalbank sowie als Consultant bei dem international tätigen IT-Beratungsunternehmen CSC.

Robert Schischka has been CTO of Austria’s official domain registry nic.at since September2003. nic.at administers all domain names with the endings .at. co.at. and or.at. Robert Schischka also is CTO of nic.at’s sister companies tldbox GmbH and ipcom GmbH. Additionally, he has been director of the national Computer Emergency Response Team (CERT.at GmbH), a subsidiary of nic.at, since 2008. His professional focus as managing director is on IT strategy, IT architecture and infrastructure and IT security. 

Robert Schischka studied business economics at the University of Economics in Vienna, specialising in commercial information technology and controlling. He gained his profound experience as a security expert during his occupation in a subsidiary company of the Austrian National Bank and as a consultant with the internationally active IT-consulting company CSC.

Rainer Sträter
Head Cloud Development and Digital Ecosystems bei IONOSHead of Cloud Development and Digital Ecosystems at IONOS

Rainer Sträter ist Head Cloud Development and Digital Ecosystems bei IONOS. In dieser Funktion leitet er den internationalen IaaS-Bereich. Im Jahr 2015 war er für die erfolgreiche Einführung der Next Generation Cloud Platform von IONOS in Europa und den USA verantwortlich. Seit 2019 ist er Mitglied in verschiedenen Gremien und Arbeitsgruppen innerhalb von Gaia-X.  

Rainer Sträter verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Hosting-Branche mit Schwerpunkt auf der Entwicklung von IT-Infrastrukturlösungen. Er studierte Elektrotechnik an der Universität Dortmund und an der Grand École ISEN in Lille. Er startete seine Karriere in der Softwareentwicklung für VoIP-Stacks und vertrat sein Unternehmen in den Standardisierungsgremien wie ETSI.org. Vor seinem Wechsel zu IONOS 2012 war Rainer Sträter bei Web.de, Telefonica O2 und der Deutschen Bahn für verschiedene Projekte verantwortlich.

Rainer Sträter is Head of Cloud Development and Digital Ecosystems at IONOS. In this role, he leads the international IaaS department. In 2015, he was responsible for the successful launch of IONOS‘ Next Generation Cloud Platform in Europe and the US. Since 2019, he has been sitting on several committees and working groups within Gaia-X.  

Rainer Sträter has over 20 years of experience in the hosting industry, focusing on the development of IT infrastructure solutions. He studied electrical engineering at the University of Dortmund and the Grand École ISEN in Lille. He then started his career in VoIP-Stacks software development and represented his company in standardisation bodies like ETSI.org. Before joining IONOS in 2012, Rainer Sträter held positions at Web.de, Telefonica O2 and Deutsche Bahn and was responsible for various projects.

Dr. Tatiana Tropina
Universität Leiden / The Hague Program on International CybersecurityUniversity of Leiden / The Hague Program on International Cybersecurity

Dr. Tatiana Tropina ist Dozentin für Cybersecurity Governance am Institute of Security and Global Affairs der Universität Leiden und Associate Fellow des The Hague Program on International Cyber Security. Die studierte Juristin beschäftigt sich seit 15 Jahren mit akademischer Forschung, Politik und Interessenvertretung in den Bereichen Cyberkriminalität, Cybersicherheit, IKT-Regulierung und Internet-Governance. Sie war mehrere Jahre lang ehrenamtlich an politischen Entscheidungsfindungs- und Internet-Governance-Prozessen bei ICANN, Freedom Online Coalition Advisory Network und European Dialogue on Internet Governance beteiligt.

Dr. Tatiana Tropina is Assistant Professor in cybersecurity governance at the Institute of Security and Global Affairs, Leiden University and an Associate Fellow of The Hague Program on International Cyber Security. A lawyer by education, for the last 15 years she has been engaged in academic research, policy and advocacy in the field of cybercrime, cybersecurity, ICT regulation and Internet governance, including several years of volunteer involvement in policy-making and Internet governance processes at ICANN, Freedom Online Coalition Advisory Network, and European Dialogue on Internet Governance.

Dr. Manuela Urban
COO Sovereign-Cloud-Stack-Projekt der OSB AllianceCOO Sovereign Cloud Stack Project of OSB Alliance

Dr. Manuela Urban, MBA, ist COO des Sovereign-Cloud-Stack-Projekts der OSB Alliance. Sie hat mehr als 25 Jahre Erfahrung im Management von Forschungseinrichtungen, wo die offene, weltweite Zusammenarbeit zur Bewältigung großer Aufgaben und das Teilen von Ressourcen, insbesondere digitaler Infrastrukturen und Daten, seit jeher gebräuchlich ist.

Manuela Urban is COO of the Sovereign Cloud Stack project of OSB Alliance. She has more than 25 years of experience from leadership positions in research institutes, where open, global collaboration to accomplish large-scale tasks as well as sharing resources, in particular digital infrastructures and data, have always been common practice.

Claudia van Veen
ModeratorinModerator

Die gebürtige Hannoveranerin Claudia van Veen studierte 7 Semester Medizin, bevor es sie auf die Bühne zog. Sie lernte in Hamburg das Fach Musical von der Pike auf, und nach einigen Jahren im Beruf, kam die Anfrage zur Moderation eines Nachrichtenformates. Seitdem kann sie auf gut 15 Jahre Moderations- Erfahrung zurückblicken, obwohl sie eher ein Mensch ist, der gerne nach vorne schaut: Positiv eingestellt, flexibel denkend und gut informiert. 

Ihre Themenschwerpunkte liegen im Bereich IT, Digitalisierung, Cyber- Sicherheit, Medizin und Psychologie. Und das auch gerne in fließendem Englisch oder Niederländisch.

Claudia van Veen, born in Hannover, studied medicine for 7 semesters before she decided to follow her passion for the stage. She learned all about musicals from scratch at Hamburg Stage School. After some years in the profession she received her first request to present a news format. By now, Claudia can look back on more than 15 years of presenting experience. But actually she rather is a person who likes to look ahead: with a positive attitude, flexible thinking and well informed. 

Her main fields of interest are IT, digitisation, cyber security, medicine and psychology. Which she loves to present not only in German but also in fluent English or Dutch.

Emma Wehrwein
Projektmanagerin Digitale Geschäftsmodelle, eco e.V.Project Manager Digital Business Models, eco e.V.

Emma Wehrwein arbeitet als Projektmanagerin im Geschäftsbereich Digitale Geschäftsmodelle beim eco - Verband der Internetwirtschaft e.V. Seit November 2020 leitet sie das deutsche Förderprojekt zur Entwicklung der ersten Gaia-X Federation Services (GXFS-DE).

Emma Wehrwein is Project Manager Digital Business Models at eco – Association for the Internet Industry. Since 2020 she is heading the Project Management Office for the German Gaia-X Federation Services initiative.

Richard Wein
Geschäftsführer nic.atCEO nic.at

Richard Wein ist seit 2000 Geschäftsführer von nic.at, der offiziellen Registrierungsstelle für alle Domains mit den Endungen .at, .co.at und .or.at. Der staatlich geprüfte Betriebswirt verfügt über mehrjährige Erfahrung im Bereich Controlling und kaufmännische Leitung in diversen Industrieunternehmen. Bei nic.at verantwortet er die Bereiche Finanzen, Administration und Marketing & Sales. In dieser Funktion sind regelmäßige internationale Branchentreffen des Domainsektors (ICANN, CENTR, etc.) ein wichtiger Bestandteil. Richard Wein ist ebenfalls Geschäftsführer der Schwesterunternehmen tldbox GmbH, ipcom GmbH mit dem Produkt RcodeZero DNS und der CERT.at GmbH. Die TLD Box bietet Backend-Registry-Dienstleistungen sowie Consulting für neue gTLDs an. RcodeZero DNS ist ein Anycast Service, aus dem Haus nic.at. Dieser eignet sich für Unternehmen, Internet Service Provider und TLDs.

Richard Wein has been Commercial Manager of Austria's official domain registry nic.at since 2000. nic.at administers all domain names with the endings .at. co.at. and or.at. The state-certified Business Economist can look back on several years of experience in the fields of controlling and commercial management in different industrial enterprises. At nic.at, he is responsible for Finance, Administration and Marketing & Sales. In this role, he regularly attends international meetings of the domain sector (ICANN, CENTR, etc.). Richard Wein also is Managing Director of nic.at's sister companies tldbox GmbH, ipcom GmbH with the product RcodeZero DNS and of CERT.at GmbH. tldbox GmbH offers backend registry services and consulting for new gTLDs. RcodeZero DNS is an Anycast Service provided by nic.at and targeted at corporations, Internet service providers and Top Level Domains.

Andreas Weiss
Leiter Digitale Geschäftsmodelle, eco e.V. / Direktor EuroCloud Deutschland_eco e.V.Head of Digital Business Models, eco.V. / Director EuroCloud Deutschland_eco e.V.

Andreas Weiss verantwortet den Geschäftsbereich „Digitale Geschäftsmodelle“ beim eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. Er ist seit 1998 für den Verband aktiv und leitete die Kompetenzgruppe E-Commerce und Logistik sowie später E-Business. Seit 2010 ist er als Direktor EuroCloud Deutschland_eco e.V. und seit 2019 als Vorstandmitglied Trusted Cloud für die Cloud Aktivitäten des Verbandes verantwortlich und engagiert sich darüber hinaus in weiteren Projekten zu den Themengebieten Künstliche Intelligenz, Datenschutz und DSGVO sowie Sicherheit und Compliance digitaler Services. Seit 2019 ist er an der Gestaltung von GAIA-X beteiligt und koordiniert die Entwicklung der GAIA-X Federation Services.

Andreas Weiss is responsible for the eco business unit “Digital Business Models” and member of the Executive Board of eco – Association of the Internet Industry. He started with eco in 1998, initially with the Competence Group E-Commerce & Logistics and then moving to E-Business. Since 2010 he is Director of EuroCloud Germany and since 2019 Board Member of Trusted Cloud Competence Network. In these roles, he is responsible for the cloud activities of the eco association. Moreover, he is engaged in various projects for the use of artificial intelligence, data privacy and GDPR conformity as well as security and compliance of digital services. Since 2019 he is involved in specifying GAIA-X and coordinates the development of the GAIA-X Federation Services.

Peter Welchering
JournalistJournalist

Peter Welchering arbeitet seit 1983 als Journalist für Radio, Fernsehen und Print (u. a. Deutschlandradio, ZDF, verschiedene ARD-Sender, FAZ). Er ist zertifizierter Trainer im Journalismus (KfJ) und hat verschiedene Lehraufträge an Journalistenschulen in Deutschland und anderen Ländern. Welchering hat Philosophie studiert und meint, dass ihm das dort erworbene Rüstzeug bei seiner journalistischen Arbeit durchaus hilft. Was er 1980 mal als Dissertation plante, hat nie zum Doktortitel geführt, ist aber zumindest im Jahre 2011 (spät also) als Buch erschienen. Mail-Überwachung in Rathäusern, verschwundene Steuergelder, Profildatenbanken der Sicherheitsbehörden zur Enttarnung von Whistleblowern und größere und kleinere Datendiebstähle waren weitere Themen, die ihn seit mehr als 30 Jahren beschäftigen. Welchering war drei Jahre Volontärsausbilder im Heise-Verlag (u. a. c't) und acht Jahre Chefredakteur und Redaktionsdirektor im Konradin-Verlag (Computer Zeitung und Online-Portale).

 

Peter Welchering has worked as a journalist for German radio, television and print (including Deutschlandradio, ZDF, various ARD channels, FAZ) since 1983. He is a certified trainer in journalism (KfJ) and teaches at various journalism schools in Germany and other countries. Welchering studied philosophy and believes that the skills he acquired there definitely help him in his journalistic work. What he once planned as a dissertation in 1980 never led to a doctorate, but was at least published in form of a book in 2011 (so actually quite late). E-mail surveillance in city halls, missing tax money, profile databases of the security authorities to expose whistleblowers and major and minor data thefts are other topics he has engaged in for more than 30 years. Welchering was a volunteer trainer at Heise publishing house (e.g. computer magazine c't) for three years and editor-in-chief and editorial director at the publisher Konradin Verlag (computer magazine “Computer Zeitung” and online portals) for eight years.

VeranstalterOrganiser

Die Fachkonferenz Domain pulse wird im jährlichen Wechsel durch die drei deutschsprachigen Domain Registries ausgerichtet:


DENIC eG

Die DENIC eG ist die zentrale Registrierungsstelle für alle Domains unterhalb der Top Level Domain .de. Ihre Aufgaben sind vielfältig: So stellt sie für die Domainverwaltung ein automatisches elektronisches Registrierungssystem zur Verfügung, betreibt ein Netz von über die ganze Welt verteilten Nameservern und hält für die deutsche Internet Community eine ganze Reihe weiterer Dienstleistungen bereit.

Vorstand: Thomas Keller, Martin Küchenthal, Andreas Musielak, Sebastian Röthler

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Daniel Rink

Eingetragen unter Nr. 770 im Genossenschaftsregister, Amtsgericht Frankfurt am Main, 

USt-IdNr.: DE189976656


Kontakt

DENIC eG

Kaiserstraße 75 - 77

60329 Frankfurt am Main

Deutschland

Tel. +49 69 27235-0

E-Mail. domainpulse@denic.de

 www.denic.de


nic.at GmbH

nic.at ist die österreichische Registrierungsstelle für alle .at-, .co.at- und .or.at-Domains. Eigentümer von nic.at ist die gemeinnützige Internet Foundation Austria (IPA); deren Stiftungszweck ist die Förderung des Internets in Österreich. nic.at versteht sich als Kompetenzzentrum und Ansprechpartner für alle Fragen rund um Domains sowie das österreichische Internet und publiziert regelmäßig Neuigkeiten aus der Domain-Welt. Seit 2010 bietet nic.at in-house Entwicklungen wie das Registry-System "tldbox" und das Anycast-Domain Name Service "RcodeZero DNS" über Schwesterfirmen auch externen Kunden an und berät Bewerber für neue Top Level Domains.

Unternehmensgegenstand: Vergabe und Verwaltung von .at, .co.at und .or.at Domains; 

Geschäftsführer: Richard Wein, Robert Schischka

Firmenbuchnummer: FN 172568b, Firmenbuch Gericht: Landesgericht Salzburg

UID-Nr.: ATU45305101

Aufsichtsbehörde: Magistrat der Stadt Salzburg, Kammerzugehörigkeit: Wirtschaftskammer Österreich, Gewerberechtliche Vorschriften: Gewerbeordnung

Gesellschafter: Internet Foundation Austria (IPA)


Kontakt

nic.at GmbH

Jakob-Haringer-Str. 8/V

5020 Salzburg

Österreich

Tel. +43 662 4669 -0

E-Mail: service@nic.at

www.nic.at


SWITCH

SWITCH hat als Partnerin der Hochschulen vor über 30 Jahren das Internet in die Schweiz gebracht. Heute entwickelt die Non-Profit-Organisation mit 140 Mitarbeitenden am Sitz in Zürich Internetdienste für Lehrende, Forschende, Studierende sowie für kommerzielle Kunden. SWITCH steht für Sicherheit im Internet.


Kontakt

SWITCH 

Postfach

8021 Zürich

Schweiz

Tel. +41 44 253 98 77

E-Mail: info@domainpulse.ch

www.switch.ch

The annual Domain pulse conference is organised in turns by the three German-speaking domain registries:


DENIC eG

DENIC is the central registry for all domains under the Top Level Domain .de. DENIC has a wide range of tasks: It provides an automatic electronic registration system for administering .de domains, operates a network of name servers distributed all over the world and offers numerous other services for the German Internet Community.

Executive Board: Thomas Keller, Martin Küchenthal, Andreas Musielak, Sebastian Röthler

Chair of Supervisory Board: Daniel Rink

Seat: Frankfurt am Main, registered in the public register of cooperatives under No. 770, local court (Amtsgericht) Frankfurt am Main

VAT No. DE 189976656

 

Contact Details

DENIC eG

Kaiserstraße 75 - 77

D-60329 Frankfurt am Main

GERMANY

Phone: +49 69 27235-0

E-mail: domainpulse@denic.de

 https://www.denic.de/en/

 

nic.at GmbH

nic.at GmbH is the Austrian registry for all domains ending in .at, co.at and or.at. The owner of nic.at is the non-profit Internet Foundation Austria (IPA) whose purpose is the promotion of the Internet in Austria. nic.at regards itself as a competence center of expertise as well as a contact point for questions about domains and the Austrian Internet. It regularly publishes news on all kinds of issues related to the domain world. Since 2010 nic.at has been offering in-house developments like the registry system “tldbox” and the Anycast-Domain Name Service “RcodeZero DNS” via sister companies to external customers and gives advice to applicants for new Top Level Domains.

Nature and purpose of business: Allocation and administration of .at, .co.at and .or.at domains

Managing directors: Richard Wein and Robert Schischka

Commercial registry no.: FN 172568b, Court of jurisdiction: Salzburg regional court (Landesgericht)

UID-No.: ATU45305101

Supervisory authority: Magistrate of the city of Salzburg, Chamber affiliation: Austrian Federal Economic Chamber, Trade law: Trade, Commerce and Industry Regulation Act

Partner: Internet Foundation Austria (IPA)

 

Contact Details

nic.at GmbH

Jakob-Haringer-Str. 8/V

5020 Salzburg

AUSTRIA

Phone: +43 662 4669-0

E-mail: service@nic.at

www.nic.at

 

SWITCH

As a partner to the universities, SWITCH brought the Internet to Switzerland 30 years ago. Today, the non-profit organisation with 140 employees at its head office in Zurich develops Internet services for lecturers, researchers, students and commercial customers. SWITCH stands for security on the Internet.

 

Contact Details

SWITCH

P.O. Box

8021 Zurich

SWITZERLAND

Phone: +41 44 253 98 77

E-mail: info@domainpulse.ch

www.switch.ch